Klubschau


Nächste Ausstellung: Lotzwil am 13. August 2022

CLUB-SHOW | Samstag / Samedi 13.08.2022 | CH-4932 Lotzwil

 

Auf dem Gelände des Windhundsportvereins Bern mit Vergabe von CAC und Clubsieger 2022

Richter:

  • St.Bernhardshunde: Didier Basset (FR)
  • Appenzeller Sennenhunde: Frank Lorenz (DE)
  • Grosse Schweizer Sennenhunde: Frank Lorenz (DE)

Richteränderungen im Falle grosser Meldezahl vorbehalten!

08:00 Ausstellungsgelände und Cafeteria geöffnet
           Einlass der Hunde, Abgabe der Nummern und Kataloge

09:30 Begrüssung und Beginn des Richtens

11:45 – 13:15 Mittagspause

13:15 Wiederbeginn des Richtens

16:00 Ehrenring

18:00 Abendliches Grillieren  

Anmeldung zur Clubshow
Inscription

Beatrice Kull

Türlistrasse 15
CH-3052 Zollikofen

kullberu@gmail.com

+41 31 829 43 80
+41 79 655 94 81

Weitere Dokumente im Download Bereich unter "Verschiedenes"

Au Cynodrome de la société bernoise des courses de lévriers avec attribution du CAC et du Champion 2022

Juges:

  • Saint-Bernard: Didier Basset (FR)
  • Bouvier d‘Appenzell: Frank Lorenz (DE)
  • Grand Bouvier Suisse: Frank Lorenz (DE)

Un grand nombre d’inscriptions pourrait nécessiter l’engagement d’un deuxième juge

08:00 Ouverture du lieu de l’exposition et de la caféteria
          Réception des chiens, Distribution des NO et des catalogues

09:30 Salutations et débuts des jugements

11:45 – 13:15 Pause de midi

13:15 Poursuite des jugements

16:00 Ring d‘honneur

18:00 Soirée grillade  

Meldeschluss
Délai d’inscription
30.07.2022 

Mitteilung an alle Aussteller Ausstellungsreglement (AR): Die Ausstellung wird nach AR und AB/AR der SKG durchgeführt. Diese können unter www.skg.ch heruntergeladen werden. CAC- und Res-CAC werden nach Bestimmungen der SKG vergeben. Mit der Einsendung des Meldescheins verpflichtet sich der Hundehalter zur Bezahlung der Meldegebühren. Er erklärt, die AR und AB/AR der SKG zur Kenntnis genommen zu haben. Eine Meldung des gleichen Hundes in mehreren Klassen ist nicht zulässig.

Auf dem Ausstellungsgelände ist ein über das Bürsten und Kämmen hinausgehendes Zurechtmachen von Hunden unter Verwendung jeglicher Mittel und Hilfen untersagt. Gleiches gilt für das Halten eines Hundes an einem sogenannten Galgen. Ebenfalls verboten ist das Wickeln oder Einflechten der Haare von Hunden.􀀀 Das Mitbringen von Welpen unter drei Monaten ist generell verboten. Das Mitbringen von Welpen von drei bis sechs Monaten ist nur dann zugelassen, wenn der schriftliche Nachweis über den vollständigen Impfschutz (mittels Heimtier- oder Impfausweis) erbracht werden kann. Das Mitbringen von nicht zur Ausstellung gemeldeten Hunden jeglichen Alters auf das Ausstellungsgelände mit dem Zweck, diese zu veräussern, ist untersagt.

Verhaltensregel: Für die Hunde stehen keine Boxen zur Verfügung. Es hat genug Platz für mitgebrachte Zelte und Pavillons. Falls Sie die Hunde bei sich haben möchten, halten Sie sie an der Leine. Bitte sorgen Sie dafür, dass das Gelände nicht verunreinigt wird. Abfallkübel und Kotaufnahmetaschen stehen zur Verfügung.

Aussteller aus dem Ausland: Beachten Sie die Einreisebestimmungen in die Schweiz. Tierärztliches Tollwutimpfzeugnis an der Grenze ist unbedingt erforderlich. Die Impfung muss mind. 21 Tage vor Grenzübertritt erfolgt sein. Für die Dauer der Gültigkeit gilt das im Heimtierausweis vermerkte Gültigkeitsdatum (meistens 3 Jahre).

Haftpflicht: Der Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung für Schäden oder Verluste (Diebstahl, Entlaufen, Verletzungen usw.).

Annullierung: Sollten höhere Gewalt oder andere Gründe, die von der Ausstellungsleitung nicht vertretbar sind, zur Annullation der Ausstellung zwingen, besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Meldegebühr, da alle für die Ausstellung eingegangenen Verbindlichkeiten abgedeckt werden müssen.

Zuchtgruppe: Den Zuchtgruppen (Art. 10, Abs. 4 AR) werden keine Formwerte vergeben. Ungeachtet der Anzahl der vorgeführten Zuchtgruppen, werden im Maximum 10 Gruppen platziert. Bei der Beurteilung und Platzierung der Zuchtgruppen ist die Ausgeglichenheit hinsichtlich Typ, Grösse und Substanz, dem Geschlecht der Hunde entsprechend, und hinsichtlich Farbe zu berücksichtigen. Zudem sind das Gangwerk und das Verhalten/Wesen mit einzubeziehen. Je höher die Qualität der einzelnen Hunde und je homogener der Gesamteindruck einer Zuchtgruppe sind, desto besser ist sie zu bewerten.

Paarklasse: Ein Paar besteht aus einem Rüden und einer Hündin der gleichen Rasse die beide im Eigentum derselben Person stehen müssen. Gleichzeitig müssen sie in einer der Klassen gemäss Art. 9.2 AR gemeldet sein. Die Platzierung in der Paarkonkurrenz erfolgt analog derjenigen der Zuchtgruppen

Homologation des Titels „Schweizer Ausstellungs-Champion“: Der Titel „Schweizer Ausstellungs-Champion“ wird von der SKG verliehen und zwar für Hunde, die ab 01. Januar 2016 drei CAC – davon mindestens zwei an Ausstellungen gemäss Art. 1.11 AR – erhalten haben. Die Homologation des Titels erfolgt ohne besondere Bedingungen des Rasseklubs und ohne zeitliche Beschränkung. Das Res CAC kann nicht aufgewertet werden. 

Homologation des Titels „Schweizer Schönheits-Champion“ der SKG: Der Titel „Schweizer Schönheits-Champion“ wird von der SKG verliehen und zwar für: Hunde, die vier CAC unter mindestens drei verschiedenen Richtern an schweizerischen Ausstellungen gemäss Art. 1.1 und Art. 1.21 AR erhalten haben, davon mindestens zwei an Ausstellungen gemäss Art. 1.11 AR. Für die Homologation des Titels „Schweizer Schönheits-Champion“ muss zwischen der ersten und der letzten der vier erforderlichen Anwartschaften für das CAC ein zeitlicher Zwischenraum von mindestens 11 Monaten und 1 Tag bestehen (z. B. vom 01. Januar 2011 bis 01. Dezember 2011), dies rückwirkend per 1. Januar 2016.


Information à tous les exposants Règlement de l’exposition (RE): L’exposition est organisée au RE de la SCS. Le CAC et le Reserve-CAC attribué selon dispositions de la SCS. Par sa signature sur le bulletin, l’exposant s’engage à payer l’inscription et déclare connaître le règlement des expositions de la SCS. L’inscription d’un chien dans plusieurs classes n’est pas autorisée.

Sur l’aire d’exposition, il n’est pas autorisé d’utiliser d’autres moyens ou aides que les peignes et les brosses pour la préparation des chiens. L’usage d’une potence pour garder le chien est également interdit tout comme le fait friser ou de tresser les poils des chiens. Il est généralement interdit d’amener des chiots de moins trois mois. Les d’exposition des chiens qui ne sont pas inscrits pour l’exposition, quelque soit leur âge, le but de les vendre.

Comportement: Des boxes ne seront pas installés, mais il y aura assez de place pour vos pavillons ou Si vous désirez garder vos chiens auprès de vous, tenez les en laisses et veuillez à la propriété du terrain.

Exposant étranger: Certificat vétérinaire de vaccination contre la rage obligatoire à la frontière. La vaccination devra avoir été effectuée 21 jours au moins avant le passage de la frontière. Sa validité est celle mentionnée dans le carnet de vaccination (en général 3 ans).

Responsabilité civile: L’organisateur de l’exposition n’est pas responsable d’autres dommages ou pertes fugues, blessures).

Annulation: En cas d’impossibilité d’ouvrir l’exposition pour des raisons de force majeure, indépendantes la volonté des organisateurs, les droits d’engagement ne seront pas remboursés, attendu que les clubs devront couvrir les frais d’organisation qu’ils ont engagés.

Groupes d’élevage (CGE): Aucune qualification de l’extérieur n’est attribuée aux groupes d’élevage (voir 10 alinéa 4 du RE). Sans égard au nombre des groupes d’élevage présentés, 10 groupes, au maximum, classés. Sont déterminants pour le jugement et le classement des groupes d’élevage: l’harmonie en rapport avec le type, la taille et la substance, en tenant compte du sexe des chiens, de même que de l’uniformité la couleur. L’allure, le comportement et le caractère sont également pris en considération. La qualité individuelle de chaque chien et l’impression d’homogénéité d’un groupe d’élevage sont des facteurs de qualification déterminants.

Concours de couples (CDC): Lors d’expositions selon art. 1 du RE, il peut être annoncé un concours de couples. Un couple se compose d’un mâle et d’une femelle de même race, devant appartenir tous deux au même De plus, les deux chiens doivent être inscrits dans l’une des classes énumérées à l’art. 9.2 du RE. Dans classe de couples, le classement intervient de manière analogue à celle en vigueur pour les groupes d’élevage.

Homologation du titre Champion suisse d’exposition: 3 Ex1 CAC (à partir du 1.1.2016) sous 3 juges différents sont requis. Il est impératif d’obtenir 2 CAC lors d‘Expositions Canines Internationales. Il n’y a pas de de temps. Les CAC de réserve ne sont pas reconnus. Le titre de Champion Suisse d’Exposition donne accès l’engagement en classe Champion.

Homologation du titre de „Champion suisse beauté“ de la SCS: 4 CAC sont requis, dont au moins proviennent d‘Expositions Internationales, attribuées par au minimum 3 juges différents. Avec un délai moins 11 mois et 1 jour entre le premier et le dernier CAC. Le titre permet de débuter dans la classe champion.


Impressionen der Ausstellung Lotzwil 2021
27 Bilder
Impressionen der Ausstellung Lotzwil 2021
Appenzeller Sennenhunde, Grosse Schweizer Sennenhunde und BarrySwiss